Ararat

Armenien-Reise 2009

10. Tag - 7. Mai

Am Morgen begrüßte uns sonniges und warmes Wetter. Wir machten einen Ausflug in den Norden Berg Karabachs zum Kloster Gandzasar, das seit seiner Renovierung um das Jahr 2000 von außen fast aussieht wie neu, obwohl es aus dem 13. Jahrhundert stammt. Auf dem Gelände ist auch ein ganz neues Priesterseminar errichtet worden.

Kloster Gandzasar
Nara erklärt die heutige geographische Lage von Armenien, Berg Karabach und Nachitschewan

Kloster Gandzasar
Das Kloster Gandzasar

Kloster Gandzasar
Im Klosterhof

Kloster Gandzasar
Aussicht vom Klostergelände

Nach dem Klosterbesuch fuhren wir mit ein paar Zwischenstopps wieder zurück nach Stepanakert. Leider kann man in Berg Karabach nicht so einfach in der Gegend herumfahren, da der Boden an vielen Stellen noch vermint ist.

Picknick
Das Essen für unser diesmaliges Picknick
- bei dem Anblick kann einem doch nur das Wasser im Mund zusammenlaufen!

Wahrzeichen
Das Wahrzeichen von Berg Karabach soll ein altes Ehepaar in armenischer Tracht darstellen

Wahrzeichen
Auch hier trafen wir eine uniformierte "Putzkolonne" - und immer mit fröhlichen Gesichtern!

Den Nachmittag hatten wir zur freien Verfügung (das war übrigens das erste und einzige Mal auf der Reise, dass wir "Freizeit" hatten!) und viele von uns nutzten das schöne Wetter zu einem Bummel durch Stepanakert.

Stepanakert
Einer der vielen Open-Air-Verkaufsstände

Stepanakert
Bekannte Marken

Stepanakert

Stepanakert

Stepanakert

Stepanakert

Stepanakert
Armenische und karabachische Fahnen

Stepanakert

Stepanakert
Armenia's Next Topmodel - oder so ;)

Stepanakert

Stepanakert
Noch eine Putzkolonne - dieses Mal ohne Uniform

Stepanakert

Stepanakert
Das Riesenrad gehört zu einem halbverfallenen früheren Vergnügungspark

Stepanakert

Stepanakert
Reifenwechsel mitten auf der Straße

Stepanakert

Stepanakert

Stepanakert

Stepanakert

Stepanakert

Das Restaurant, in dem wir zu Abend aßen, hieß "Edem" und lag ganz in der Nähe des Hotels. Das Ambiente war einfach wunderschön romantisch - oder kitschig, je nach Sichtweise ;) - und zumindest einer gewissen Person tat es leid, dass die eigene Hochzeitsfeier schon stattgefunden hatte, denn dies wäre wirklich DAS Ambiente gewesen, zumal am Kopf des Saales schon eine "Hochzeitssitzgruppe" mitsamt Blumenschmuck aufgebaut war!

Restaurant

Restaurant

zurück    weiter





Fotos von uns
©2009 Hermann-Peter Steinmüller & Dr. Barbara Strohmenger
Für die Inhalte der mit dieser Website verlinkten Sites sind wir nicht verantwortlich!
JavaScripts von Dynamic Drive